Erkrankung des Glaskörpers

Der Glaskörper füllt den Raum zwischen Irishinterfläche / Linsenhinterfläche und Netzhaut aus. Er bestehtaus einer geleeartigen Flüssigkeit, die zumeist aus Wasser besteht, klar und gefäßlos ist. Es können Erkrankungen in der Entwicklung vom primären zum adulten und tertiären Glaskörper auftreten sowie auch Entzündungen (Hyalitis) und Alterserscheinungen (z.B. asteroide Hyalose). 

Der vordere Glaskörper kann mit der Spaltlampe eingesehen werden. Eine weitere Möglichkeit, den Glaskörper zu untersuchen, ist der Augenultraschall. 

Asteroide Hyalose

Die asteroide Hyalose ist eine Erkrankung des Glaskörpers, bei der es zu Einlagerung von Calcium/Phosphat Kristallen kommt. In der Regel findet keine Beeinträchtigung statt und eine Behandlung ist folglich nicht notwendig.

Diese Erkrankung kann ein- oder beidseitig stattfinden und ist zumeist bei älteren Hunden vorzufinden.

Im Falle einer Erkrankung, sollte eine geriatrische, dem Alter und Patientenstatus angemessene Untersuchung (Blutuntersuchung, ggf. auch Bildgebung) stattfinden um eine systemisch Ursache auszuschließen.  

Ultraschallbild des oben dargestellten Auges