Ein außergewöhnlicher Augenpatient

Rehkitz mit Fernsehteam in der Klinik für Kleintiere Sottrum

Am 14. Juni 2022 stellte Julia Linz von der Wildtierpflegestelle Verden bei uns ein verwaisten Rehkitz mit Augenproblemen zur Untersuchung bei Marco Werhahn Beining, unserem Fachtierarzt und zertifiziertem Spezialist für Augenheilkunde, vor. Das Kitz mit dem Namen „Odin“ war zu dem Zeitpunkt ca. 10 Tage alt. Seine Sehfähigkeit war stark eingeschränkt und bislang war unklar, weswegen und ob es therapierbar ist. Begleitet wurde der Tierarztbesuch von einem Fernsehteam des NDR, dass gerade eine Reportage über die Wildtierstation drehte.

Herr Werhahn Beining untersuchte das Kitz mit einer Spaltlampe, um in das tiefere Auge schauen zu können. Hierbei wurde eine Entzüdung festgestellt, die ihren Ursprung außerhalb des Auges hatte!

Dieser kleine Patient zeigt die Wichtigkeit, alle Krankheiten in ihrer Gesamtheit zu betrachten. So wurde der Verdacht einer Nabelentzündung gestellt und die Therapie sowohl auf die Augen, als auch auf die Grunderkrankung durchgeführt. Die Prognose war zu diesem Zeitpunkt ungewiss und es bedürfte sowohl einer intensiven Therapie, als auch aufwendige pflegerische Maßnahmen.

Heilungsverlauf

Bei der Nachuntersuchung des Rehkitzes zehn Tage später war zum Glück eine deutliche Verbesserung seines Zustandes erkennbar. Die verordnete Behandlung schlug an!

Dank der hervorragenden Pflege und achtwöchigen unermüdlichen Medikamentengabe durch Frau Linz ging es immer weiter bergauf mit “Odin”. Für weitere Vorstellungen in unserer Klinik war das Rehkitz dann zu mobil, Stress und Verletzungsgefahren beim Transport konnte ihm nicht zugemutet werden. Anstelle dessen berichtete uns Frau Linz im August über die fantastische Heilung und fast vollen Sehkraft von “Odin”!

Das Klinikteam freut sich sehr über den tollen Heilungsverauf des Kitzes.

“Odin” entwickelte sich zu einem munteren kleinen Rehbock und war mit drei weiteren Rehkitzen im Außengehege der Wildtierpflegestelle untergebracht.

Auswilderung

Nach dreieinhalb Monaten in der Wildtierpflegestelle Verden zog Odin in eine Zwischenstation um – zur Vorbereitung auf die Auswilderung. Auch hier war das Fernsehteam dabei, zu sehen in der NDR-Mediathek, Nord-Reportage „Die Wildtier-Retterin“ (min. 19:00 bis 20:00, min. 25:40 bis Ende)

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist web_Odin-gehege.jpg

Zeitungsartikel in der Kreiszeitung vom 18.10.2022 “Rehkitz Odins zweite Chance”

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles

„Impfen für Afrika“ vom 13. – 19. Mai 2024

Während hierzulande Tollwut durch konsequente Impfung als ausgerottet gilt, infizieren sich in Afrika noch immer …

Zum Artikel →
Fortbildungen

Einladung zur Tierärztefortbildung am 2. Juni 2024

Unsere nächste Fortbildung mit dem Titel „Radiologie kompakt: Dental-, Thorax- und Abdomenröntgen – Tipps und …

Zum Artikel →
Wissenswertes

Ihr Tier kann Leben retten – Blutspendetag am 15. Juni 2024 bei uns in der Klinik

Auch unsere vierbeinigen Freunde können zum Lebensretter werden. Sie fragen sich wie? Genau wie wir, …

Zum Artikel →
Aktuelles

Fremdkörper in Augenhöhle bei „Buddy“

Der 13 Jahre alte Rüde war im Garten unterwegs und kam mit einer Augenverletzung zurück. …

Zum Artikel →
Physiotherapie

„Physio der Sottrumer Kleintierklinik bringt Hunde auf die Pfoten“

Bericht in der Rotenburger Kreiszeitung vom 04.03.2024

Zum Artikel →
Aktuelles

Lähmungserscheinung bei „Vicky“ stellt ihre Besitzerin vor schwierige Entscheidung

Die 9-jährige Garafiano Hündin Vicky wurde aufgrund einer Lähmung bei uns in der Klinik vorgestellt. …

Zum Artikel →

Helfen Sie Ihrem Tier

Nach oben scrollen